Logo SG-Frankfurt

@image.Name

Spitzensport durch homogene Trainingsgruppen fördern

Die Schwimmgemeinschaft Frankfurt (SGF) ist ein Zusammenschluss von aktuell acht Vereinen mit ca. 7.000 Mitgliedern. Ziel der Trainingsgemeinschaft SG Frankfurt ist es, den Hochleistungs- und Spitzensport durch Bildung homogener Trainingsgruppen zu fördern. Die einzelnen Breiten- und Leistungssportgruppen in den Mitgliedsvereinen sind die Basis für den gemeinsamen Erfolg.

Die konsequente Nachwuchsförderung ist der Grund für die Erfolgsgeschichte der SGF. Die SGF-Jugendlichen liegen im Medaillenspiegel bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften fast immer auf Platz 1 und gewinnen pro Jahr bis zu 110 Jahrgangstitel.

„Erfolg durch Gemeinschaft“ ist das Motto der SG Frankfurt. Bei Deutschen Meisterschaften in der offenen Klasse  gewannen die Frankfurter Schwimmer bis 2013 insgesamt 64 Goldmedaillen und stellten zahlreiche Deutsche Rekorde auf. Im Jahr 2000 werden die Damen und im Jahr 2012 die Herren der SGF Deutscher Mannschaftsmeister.

Für Europa- und Weltmeisterschaften haben sich  in den letzten Jahren 16 Athleten der SG Frankfurt qualifiziert. Die Damen Julia Voitowitsch, Meike Freitag, Silvia Szalai sowie die Herren Fabian Friedrich und Helge Meeuw wurden Europa- bzw. Weltmeister. Meike Freitag gewann bei ihren 3 Olympischen Spielen 3 Medaillen. Bei 2 Weltrekorden waren Schwimmer der SGF beteiligt. Julia Voitowitsch 1996 mit der 4x50 m Lagenstaffel und 2003 Fabian Friedrich ebenfalls mit der 4x50 m Lagenstaffel des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).
>Historie

Erfolg erfordert gute Trainingsbedingungen. Die Forderung nach adäquaten Trainingsmöglichkeiten in Frankfurt, im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten, einem Schul- und Trainingsbad, besteht seit der Gründung der Schwimmgemeinschaft Frankfurt.

An den Voraussetzungen für den Erfolg durch Gemeinschaft arbeiten wir motiviert weiter.