Logo SG-Frankfurt

Top Themen

...

WM – FAZIT

Bei den Weltmeisterschaften in Gwangju beeindruckten unsere drei Frankfurter Schwimmer, Sarah Köhler, Reva Foos und Marco Koch mit überragenden Leistungen die Schwimmwelt. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio waren die Top-Elite der Schwimmer in Rekordlaune. Die insgesamt 10 geschwommenen Weltrekorde dokumentieren die Leistungssteigerung im Schwimmsport.

Umso erfreulicher, dass unsere drei Frankfurter bei diesem Rekordfestival und dieser Leistungsdichte auf Weltniveau mithalten und eindrucksvoll überzeugten konnten.

Sarah Köhler:

Der Gewinn des Weltmeistertitels im Freiwasser mit  der deutschen Staffel über 4x1,250 km war das absolute Highlight. Auch im Becken zeigte Sarah einmal mehr, dass sie zu den besten Langstreckenschwimmerinnen der Welt gehört. Vizeweltmeisterin und Silber über 1.500m Freistil sowie Platz 4 über 800m Freistil waren sensationell. Dabei verbesserte die Schwimmerin der SGF gleich mehrmals den Deutschen Rekord auf den beiden Strecken. Sarah war die einzige deutsche Schwimmerin, die bei den Beckenschwimmern eine Medaille gewann. Damit ist die Frankfurterin seit den Olympischen Spielen in Rio, wo sie als einzige deutsche Schwimmerin das Finale erreichte, beste deutsche Schwimmerin.

Marco Koch:

Marco is back!  Im schnellsten 200m Brust Männerfinale aller Zeiten schwamm Marco seine zweitschnellste Zeit überhaupt und meldete sich mit dem 5. Rang in der Weltelite zurück.

Reva Foos:

In den beiden Freistilstaffeln schwamm Reva sowohl im Vor- als auch im Endlauf und erreichte den 7. Platz über 4x200m sowie den 8. Rang über 4x100m Freistil. Die Freude über die beiden Finalplätze war bei der Frankfurterin ebenso groß wie über die Qualifikation der beiden Staffeln für die Olympischen Spiele in Tokio.

Unsere Schwimmer sind auf dem Weg nach Tokio auf dem richtigen Weg. Sarah hat sich mit ihren Leistungen bereits, als eine von vier DSV-Schwimmern, für  die Olympischen Spiele im Beckenschwimmen qualifizieren können. Voraussetzung dafür war eine Top 4 Platzierung in einer Einzeldisziplin. Im kommenden Jahr muss Sarah lediglich noch einen ergänzenden Leistungsnachweis erbringen. Marco Koch verpasste zwar die direkte Olympiaqualifikation ganz knapp, meldete sich aber nach einer Phase der Stagnation mit dem 5. Platz über 200m Brust in der Weltelite zurück. Reva trug maßgeblich dazu bei, dass sich die Staffeln für die Olympischen Spiele qualifizierten und zeigte mit konstanten Leistungen wie wichtig sie für den DSV ist.

...

Danny Schmidt gewinnt Silber mit der 4x200 F Staffel bei der JEM

Bei den Jugendeuropameisterschaften im russischen Kazan belegte Danny Schmidt am ersten Wettkampftag über 400m Freistil in ausgezeichneten 3:55,92 Minuten den 14. Platz.

Nach einem Ruhetag für den Frankfurter wollte er unbedingt mit der 4x200m Freistilstaffel eine Medaille gewinnen. Das DSV-Quartett mit  Lukas Märtens, Sven Schwarz, Danny Schmidt und Rafael Miroslaw schlug am Ende 1,82 Sekunden hinter favorisierten Russen als Zweite an. Neben der großen Freude über die gewonnen Silbermedaillen qualifizierten sich die deutschen Schwimmer mit dieser starken Leistung für die im August stattfindenden Junioren-Weltmeisterschaften.

...

Deutsche Meisterschaften

Die Ergebnisse sind online.

Profil

2000_Bild2

Schwimmgemeinschaft Frankfurt

Spitzensport durch homogene Trainingsgruppen fördern


Presse

Presse 137

Auf einem erfolgversprechenden Weg

Aktuelle Presseberichte zur Schwimmgemeinschaft und der Bädersituation in Frankfurt finden Sie hier.


Unsere Aktiven






-

Sponsoren